Telefon
+49 9841 - 2077

Notfall-App bei Giftunfällen

Was tun wenn ein Kind den kleinen Pilz aus der Wiese oder die rote Beere aus der Hecke gegessen hat?

Bärenklau, Eibe, Fingerhut, Engelstrompete und einige mehr – die Liste giftiger Pflanzen ist lang, und viele davon stehen in heimischen Gärten oder Parks. Eltern sollten daher wissen, was zu tun ist, falls ihr Kind Teile einer Giftpflanze verschluckt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat jetzt seine App „Vergiftungsunfälle bei Kindern“ erweitert. Dort finden sich nun neben Empfehlungen zur Unfallvermeidung und Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Vergiftungen mit z.B. Haushaltschemikalien auch alle Pflanzenarten, die offiziell als „giftig“ eingestuft sind. Zudem gibt die App Auskunft über Vergiftungserscheinungen, Maßnahmen zu Erster Hilfe und Kontaktmöglichkeiten zum deutschen Giftinformationszentrum.

Tipp an alle Eltern und Betreuer: App herunterladen!