Telefon
+49 9841 - 2077

Medikamente am Steuer - so bleiben Sie fahrtüchtig

Gerade jetzt, während der Erkältungszeit greifen viele Menschen zu den unterschiedlichsten Arzneimitteln. Autofahrer allerdings sollten bei der Medikamentenauswahl vorsichtig sein, denn einige Präparate, egal ob verschreibungspflichtig oder rezeptfrei, können die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen.

Besonders vorsichtig sollten Autofahrer sein, die verschreibungspflichtige Schlaf- und Beruhigungsmittel, Psychopharmaka, Antiallergika, starke Schmerzmittel oder blutdrucksenkende Arzneimittel einnehmen.

Werden Schlafmittel z.B. erst in der Nacht eingenommen, kann es am nächsten Tag zum sogenannten "Hang-Over", einer bis zum Mittag anhaltenden Müdigkeit, kommen. Auch rezeptfreie Medikamente können die Reaktionsfähigkeit verschlechtern. Hierzu gehören unter anderem einige Kombinationspräparate gegen Erkältungen, aber auch Heuschnupfen- und Migränemedikamente.

Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema persönlich in unserer Apotheke.