Telefon
+49 9841 - 2077

Hilfe für trockene Haut

Erstellt von Dr. Karin Schmiedel

Gerade im Winter zeigt sich unsere Haut von ihrer trockenen Seite. Kälte und Heizungsluft setzen ihr zu. Vor allem an Händen, Schienbeinen und im Gesicht ist die Haut rau, spannt und juckt. Doch das muss nicht sein...

 

Mit der richtigen Pflege können wir viel für unser Wohlbefinden tun. Die optimale Hilfe für trockene Haut ist abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse und beginnt schon bei der Reinigung. Mit einer milden Reinigungsmilch fürs Gesicht, rückfettenden Duschgelen oder Reinigungsölen wird verhindert, dass die Haut stark austrocknet. Gleichzeitig werden abgestorbene Hautschuppen, Talg und Schweiß entfernt, sodass die anschließende Pflege gut in die Haut einziehen kann.


Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Urea, Hyaluronsäure und Lactat in hochwertigen Pflegeprodukten unterstützen die Hautbarriere zusätzlich. Eine „Allzweckcreme“ für alles wäre zwar praktisch, würde aber nicht ausreichend auf die Ansprüche jedes Hauttyps und der verschiedenen Hautregionen (Hände, Gesicht, Füße) eingehen. Zudem hat unsere Haut im Winter ganz andere Bedürfnisse als im Sommer. In der kalten Jahreszeit greifen Sie am besten nach reichhaltigen Pflegeprodukte mit wertvollen Inhaltsstoffen, damit der Säureschutzmantel ihrer Haut stabilisiert wird. Wir empfehlen eine Pflege mit natürlichen Ölen wie unsen Patriamed Sole Balsam, mit dem trockene und rissige Hände gut durch den Winter kommen.


Gerne beraten wir Sie persönlich zur optimalen Pflege für die Bedürfnisse ihrer Haut in unserer Apotheke.